Ein Klappfenster ist mit einem Flügel ausgestattet, der sich beim Öffnen leicht nach unten absenkt und über Schienen geführt nach außen öffnet. Die Mechanik ist clever konstruiert und hat einen vertikal verschiebbaren Drehpunkt. Mit anderen Worten: Das Klappfenster wird geöffnet, indem der Fensterflügel unten herausgedrückt wird, während der obere Teil des Flügels nach unten gleitet. Ein sehr gut durchdachtes und ausgereiftes Design, das sich erst vor relativ wenigen Jahrzehnten durchgesetzt hat.

Klappfenster wurden zu Beginn der postmodernen Ära entwickelt, die von den 1970er Jahren bis etwa 1990 dauerte. Diese Zeit ist durch die Wiederverwendung von Stilen anderer Gebäude gekennzeichnet, der Verwendung einer Vielzahl von Farben, Formen und Materialien. Diese Ära war geprägt von einer Revolte gegen den minimalistischen und modularen Stil der Moderne. Anfangs war das Klappfenster klein, denn Anfang/Mitte der 1970er Jahre lag der Schwerpunkt auf energieeffizienten Lösungen.

Alle Klappfenster sind einfach zu bedienen und lassen sich stufenlos öffnen. Der Fenstertyp ist mit einer einstellbaren Friktionsbremse ausgestattet, sodass das Fenster je nach Wunsch leicht oder stark geöffnet werden kann. Ein großer Vorteil von Klappfenstern ist, dass sie, obwohl sie sich nach außen öffnen, trotzdem Regen vom Haus wegleiten und somit bei Regen zum Lüften genutzt werden können. Natürlich müssen wir darauf hinweisen, dass Wind dennoch Regen in Ihr Haus blasen kann – aber das wussten Sie ja, oder?

Als Fenstertyp hat das Klappfenster vor allem einen Vorteil. Das Fenster ist besonders robust, dank sorgfältig ausgewählter Qualitätskomponenten, die es auch langlebig machen. Der Ausgangspunkt für die Entwicklung unseres Klappfensters waren die wechselhaften und anspruchsvollen Wind- und Wetterbedingungen in Küstenregionen. Das Ziel war es daher, sicherzustellen, dass es Sonnenlicht, Kälte und Wind standhält und gleichzeitig ein praktisches Element im Haus ist. Das Klappfenster zeichnet sich also durch eine clevere Öffnungsmethode und einen innovativen Schließmechanismus sowie durch seine Wetterfestigkeit aus.

Es gibt also viele gute Gründe, sich für ein Klappfenster zu entscheiden, und viele Nordeuropäer bevorzugen diesen Fenstertyp. Badezimmer, Schlafzimmer und Gebäude mit Balkonen und Balkonfluren sind Beispiele dafür, wo das Fenster typischerweise eingesetzt wird und hervorragende Ergebnisse erzielt. In Skandinavien findet man es auch in vielen Küstenregionen und Sommerhäusern.

Wir führen das Klappfenster in vielen verschiedenen und spannenden Varianten, von einem minimalistischen Design bis hin zu detailreichen Sprossen-Varianten oder dreiflügeligen, bis zu 240 cm breiten Fensterkombinationen mit Festverglasung in der Mitte.

Wie immer ist es möglich, das Fenster so anzupassen, dass es Ihren Vorstellungen von Design und Stil entspricht. Wählen Sie z.B. eine Farbe für die Innenseite und eine andere für die Außenseite, kombiniert mit einem Softline-Profil, für einen ausgesprochen modernen Look. Durch den Einbau eines Falzlüfters können Sie auch das Bad, die Küche oder das Schlafzimmer kontinuierlich lüften, ohne das Fenster öffnen zu müssen. Das ist natürlich besonders hilfreich, falls es sich um Ihr Sommerhaus handelt oder Sie häufig verreisen und nicht in ein stickiges Zuhause zurückkommen möchten.

Ein Klappfenster ist eine sichere Option, denn es ist sowohl praktisch als auch stilvoll und bietet Ihnen ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zögern Sie nicht, uns anzurufen oder zu schreiben, wenn Sie Fragen zu unseren Fenstern, zum Messen oder zu anderen Dingen haben. Wir stehen Ihnen zur Verfügung, um genau das Fenster zu schaffen, von dem Sie träumen – das Fenster, das Ihr Zuhause vervollständigt.